Werdende Mütter dürfen sich auch mal schonen…

und für zwei essen,- oder zumindest für anderthalb – laut tierärztlicher Futterempfehlung!

Wie man sieht, beherzigt unser Nesthäkchen  jetzt alle Ratschläge, mittlerweile frisst sie alles, was der Futtermeister ihr vorsetzt mit großem Appetit. Bis zur 6. Woche hätte sie nach der morgendlichen Übelkeit am liebsten auch alle anderen Mahlzeiten ausgelassen, ganz gleich, um welche Leckereien sich handelte. Eine Tatsache, die nach zwei Wochen erst ihren Leibkoch (und zum Schluss auch mich) etwas zur Verzweiflung brachte. Nun frisst sie wieder, Gott sei Dank und das Bäuchlein rundet sich sichtlich.

Auch wenn es die 25. Schwangerschaft in unserem Haus ist, es gibt immer wieder etwas Neues dazuzulernen….