Schnuppe wird Oma

 

Schnuppe

Eigentlich hatte Schnuppe ihr Köfferchen schon gepackt für die Hochzeitsreise, dann ist  Töchterchen Minna ihr doch noch zuvor gekommen. Wie heißt es so schön, wer zu spät kommt,…

Schnuppe liebt Babies über alles,  aber für dieses Jahr bleibt ihr (Toi,toi,toi – wenn alles nach Plan läuft-)  wohl nur die Rolle als Lieblingsoma und  Djamba wird wieder die strenge Gouvernante spielen dürfen.

 

Minna hatte bei ihrem ersten Rendez-vous  viel Spaß – ihr Bräutigam hat sich als echter Gentleman erwiesen: beim ersten Date nur mal Hallo sagen, ein paar wilde Spiele und etwas zappeln lassen, – das ganze bei arktischen Temperaturen und eisigem Ostwind!  Einstein hat geduldig seinen ganzen Charme spielen lassen und höflich abgewartet, bis Madame beim zweiten arktischen Date dann endlich  „Ja“ gesagt hat. (Merke: auch arrangierte Ehen können romantisch sein!)

Das ist der Bräutigam Einstein von den Buschräubern, hier beim anschließenden „Warm-up“ am Kamin,- mehr über ihn unter P-Wurf

Trauzeugen gab’s natürlich auch im Zirkus Busch:

Da gab es eine echt coole Mieze, dann noch die kleine Willi (mit bürgerlichem Namen Wilhelmine, eine Tochter von Einstein) und der süße Malek. Die beiden Youngster  haben die Leckerchen abgestaubt, die eigentlich für Einstein gedacht waren, aber der hatte anderes im Kopf!

Vier Bilder- einfach das Bild anklicken

Die beiden Herzensbrecher haben richtig Lust gemacht auf einen Sommerwurf: so niedlich, neugierig, anstrengend, lustig, kuschelig, frech, treuherzig und unwiderstehlich sind sie nur in dem Alter und das geht (leider oder Gottseidank?) viel zu schnell vorbei.

In vier Wochen geht’s zum Ultraschall, wir klopfen auf Holz und hoffen auf eine volle Wurfkiste .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.