Run free….!

Unser A-Wurf fiel im September 2001, daher ist es nur natürlich, dass uns  in letzter Zeit immer häufiger Nachrichten erreichen von Besitzern, die ihren Herzenshund  haben gehen lassen müssen,- oft eine schwere Entscheidung, aber immerhin gibt es in vielen Fällen die Möglichkeit, den Zeitpunkt zu wählen und seinem Liebling Schmerzen zu ersparen. Wir wissen, wie schwer aber auch tröstlich diese Option  sein kann…

Normalerweise sammeln wir die Nachrichten von der Regenbogenbrücke für unsere Weihnachtspost zum Jahresende, aber hier einmal stellvertretend für die anderen Nachwuchshunde, die schon gegangen sind: Zwei Brüder aus dem E-Wurf (unsere unvergessene Couscous mit Rico de la maison Louis d’or ) haben vor kurzem ihre letzte Reise angetreten.

Ellex war Lillis erster Briard und sie hat sich damals für den größten von 9 Rüden entschieden,-  nicht unbedingt ein  Anfängerhund, aber mit Lillis Hundeerfahrung und viel Liebe sind die beiden  ein super Team geworden. Nicht nur bei Lilli und Bernd hinterläßt er eine schmerzliche Lücke, auch  Camillo wird der große Kumpel fehlen!

Eddy war auch nicht gerade ein zierlicher Rüde,  die üppigen Goldlocken hat er von Papa Rico geerbt, daher durfte er im Alter mit unserer vollsten Absolution eine luftige Sommerfrisur tragen. Er war in Sandras  turbulenten motocross- und hundeverrücktem Familienrudel der ruhende Pol und wird schmerzlich vermisst. Gemeinsam mit seinem kleinen schwarzen Bruder Jacques war er immer mit von der Partie , die beiden bewachten mit ihren vierbeinigen Kumpels  das Fahrerlager  auf den Cross-strecken. Mittlerweile ist ein Enkel von unserem DaVinci dort eingezogen und tröstet vielleicht etwas über die Lücke hinweg, die der gutmütige Eddy hinterläßt.

One thought on “Run free….!

  1. Ganz ganz liebe mitfühlende Grüße an Lilly und Sandra.
    run free *Ellex* und *Eddy*, grüßt mir meinen *Rico*.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.