Unser Nesthäkchen wird erwachsen

Da ja die Neuigkeiten aus den letzten beiden Jahren irgendwie im world wide web verschwunden waren, grabe  ich hier noch einmal einige aus, die uns gefreut oder beschäftigt haben. So stand  im Herbst für Minna die Zuchtzulassung im BCD an.

Nachdem Minna im zweiten Lebensjahr durch unseren Umzug und andere Umstände erziehungsmäßig etwas kurz gekommen war, was nicht unbedingt optimal für einen Youngster in der Pubertät ist, haben wir 2017 viel nachgeholt. Jetzt war endlich mal wieder Zeit für Stadtgänge, Straßenverkehr, Hundeschule, Bus- und Zugfahren, auch die Großstadt Hamburg hat sie im roten Doppeldecker mit uns erkundet.  Auch auf einigen Ausstellungen hat sie sich schön präsentiert.

Beim Verhaltenstest war ich wirklich  zufrieden mit ihr, sie hat sich aufgeschlossen gezeigt gegenüber Menschen und Artgenossen. Bei der Bedrohung hat sie sich – wie im Alltag auch bei Begegnungen mit fremden Menschen  neben mich gestellt  und abgewartet, was die fuchtelnde Person mit dem Stock da Seltsames macht. So etwas hat sie noch nie erlebt. Normalerweise grüßen Wanderer mit Stöcken freundlich, wenn der Hund brav neben Frauchen stehen bleibt. In der Menschengruppe hat  sie zu allen Kontakt aufgenommen, ist von sich aus in die Gruppe gegangen und sich wohl gewundert, warum niemand etwas mit ihr zu tun haben wollte, sondern alle so stumm da herumstehen und sie anstarren. Am seltsamsten fand sie wohl, daß auch ich nicht mit ihr sprechen durfte. Kein Kommando von Frauchen? – ich  konnte regelrecht die Fragezeichen in ihrem Kopf sehen.

Mit der  Standardbeurteilung waren wir zufrieden, die Ergebnisse finden sich auf der  BCD Homepage unter Zuchthündinnen fauve. So können wir uns nun vielleicht  im nächsten Frühjahr auf einen Wurf mit unserem Nesthäkchen freuen.

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.