Glückwunsch an Loulou

Schön, daß auch Ulli und Manfred den weiten Weg nach Hütschenhausen nicht gescheut haben, war mal wieder ein nettes, kleines „Familientreffen“. Loulou erlief sich am Samstag den ersten Platz in ihrer Klasse V1 VDH CHA, CAC Res und am Sonntag ein V2, VDH-CHA Res. Auch sie hat zum ersten Mal am Arbeitsteil teilgenommen und erreichte den vierten Platz.

Für mich immer wieder ein Highlight, Loulou und Ulli laufen zu sehen! Ein echtes Traumpaar im Ring, sieht immer so aus, als könnten sie endlos so weiterlaufen….

Darum  vergesse ich selten, diesen flüssigen Bewegungsablauf zu fotografieren, wofür hat man denn so eine schnelle Kamera?

Tag 1

Umso erstaunlicher fand ich den Kommentar des ansonsten sehr sympathisch agierenden Schweizer Richters, der eine Entscheidung damit begründete, die Hündin habe im Laufen  die Rute geklemmt. HMM!  Aufgrund jahrelanger Erfahrung zweifle ich Richterentscheidungen nicht an, jeder Richter hat so seine eigenen Vorstellungen vom Idealbild des Briard, das ist sein gutes Recht und um die Platzierung geht es mir gar nicht.

Aber jeder Aussteller muss zugeben, dass  solch ein Kommentar schon ein Wermutstropfen ist. Hört sich ja irgendwie nach einem „gedrückten“Hund an, der nicht frei laufen kann.

Habe mir meine Serienfotos und auch die  Videos von Gerhard Schmidt auf fb (Danke für die Mühe!) noch einmal durchgeschaut, habe aber nur eine entspannt laufende Hündin gesehen, die mit Tempo, Schub und viel Spaß bei  locker getragener Rute ihre Runden im Ring dreht.

Daher kann ich es euch nicht ersparen, daß diesmal noch mehr Gangwerk Bilder als sonst an dieser Stelle zu sehen sind.

Für mich immer wieder schön anzuschauen, egal was der Richter da gesehen hat! (Musste ich mal loswerden und jetzt gehört  da ein Haken dran!)

Tag 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.