Archiv 2016

Emma hat einen neuen Job

 

Wir gratulieren ganz herzlich: am 7.4.16 hat Sabine Trost mit ihrem Herzenshund die Prüfung zum Therapie-Begleithunde-Team bestanden!! Wie sagt Sabine so schön:

„Meine Emma ist einfach ein Traumhund und im Team kann sich jeder auf den anderen verlassen!“

Wir freuen uns für die beiden und wünschen viel Erfolg und Spaß bei der neuen Aufgabe! Unter den Links findet sich Emmas Homepage mit mehr Infos zum Therapie-Begleithund-Team.

Mehr darüber unter diesem Link

Unser Letzter Winter im Fichtelgebirge

Vor 26 Jahren sind wir ins Fichtelgebirge gezogen, wussten anfangs mit der Bezeichnung „Sibirien Bayerns“ nicht so recht etwas anzufangen. Ein paar knackige Winter mit Unmengen Schnee und eisigen Temperaturen haben uns eines Besseren und die Winter schätzen und fürchten gelehrt.

Für unsere Hunde, die ja nicht Auto fahren und Schnee schaufeln müssen,- die ideale Jahreszeit und eine reine Wonne!

Ein bißchen schade, daß unser letzter Winter hier ziemlich mau ausgefallen ist,- in der einen Woche mit Schnee schien auch die Sonne nur selten- trotzdem sind ein paar schöne Actionfotos dabei herausgekommmen, -einfach einmal durchklicken!

Unsere Außerirdische mit dem roten Haar

In der Gewißheit, daß das schöne Rot sich schon bald verabschiedet und unsere „Kleine“ nicht nur in punkto Wallemähne, sondern bald auch in der Farbe Models wie Claudia Schiffer Konkurrenz machen kann, habe ich von ihr noch einmal besonders viele Fotos geschossen. Schade, das Fauve wird so langsam schon heller, im nächsten Winter wird dann leider wahrscheinlich nicht mehr viel davon übrig sein.

 

Ansonsten erinnert Minna stark an gewisse Extraterrestrische aus dem Fernsehen: wenn ich beim Autofahren in den Rückspiegel schau, denke ich manchmal, der rothaarige Außerirdische vom Planeten Melmak fährt hinten mit. Mit ihrer langen Nase und den dunklen Augen läßt sich eine gewisse Ähnlichkeit nicht leugnen. Während die anderen Wuschel die Fahrt verdösen, sitzt Minna hellwach da, passt auf den Verkehr auf und gibt ungefragt ihre Kommentare dazu ab.

Mutter und Tochter

Am liebsten düst Minna mit ihrer gutmütigen Mama durch den Schnee, aber auch die muss sie manchmal energisch in die Schranken weisen, was der Liebe aber keinen Abbruch tut.

 

 

N-Wurf

Das Jahr fängt ja gut an: jetzt sind auch Romy und Edda mit HD A ausgewertet und auch das Röntgenbild von unserem Mallorquiner Danno sieht top aus, fehlen noch die letzten vier Kandidaten. Danke an die ersten acht, daß ihr so schnell geröntgt habt, das hat mir die Wurfplanung für Schnuppe sehr erleichtert und ihr habt natürlich auch alle die Gewißheit, daß euer Hund gesunde Hüften hat und entsprechend belastet werden kann.

Auch sonst können wir ganz zufrieden sein: nette Familienhunde, in der Familie sehr kuschelig, draußen teilweise mit überraschend viel Temperament, aber gut zu handeln, schöne Köpfe, tolle Farben, in der Größe sehr variabel….mehr kann man noch nicht sagen.

Als echter Pastorenhund assistiert Nikolaus seinem Herrchen schon im Religionsunterricht und kann auch Kirchenlieder musikalisch begleiten – Bild folgt, Ton ersparen wir uns besser bis er die Töne richtig trifft.

Minnas Foto war im Herbst auf der Titelseite der französischen Clubzeitschrift ABB. Mathieu ist inzwischen offiziell Jugendchampion.

Wie man auf den Fotos sieht: aus Kindern werden Leute und aus knuffigen Briardwelpen werden zum Teil ganz schön stattliche Briards

Aus Kindern werden Leute…

 

oder was so ein paar lange Haare aus einem Hund machen können,-lach!

Minna als Welpe und mit einem Jahr- auf jeden Fall hat sie viel Spaß im Schnee!