Doppel-CAC in der Westpfalz

Schön, daß wir dabei waren!

Perfektes Wetter, nette Menschen, tolle Hunde, top Organisation und Verpflegung, ein sehr großzügiger Platz in schöner Umgebung, was will man mehr? Danke an das Team um Sabine Haberkamm, da kommt man doch gerne wieder nach Hütschenhausen!

Minna vom wilden Weidenwald

Es war unsere einzige Ausstellung in diesem Jahr und wir hatten gar nicht damit gerechnet, daß Minna auf Anhieb einen Blumentopf gewinnen würde. Weiterlesen

Glückwunsch an Loulou

Schön, daß auch Ulli und Manfred den weiten Weg nach Hütschenhausen nicht gescheut haben, war mal wieder ein nettes, kleines „Familientreffen“. Loulou erlief sich am Samstag den ersten Platz in ihrer Klasse V1 VDH CHA, CAC Res und am Sonntag ein V2, VDH-CHA Res. Auch sie hat zum ersten Mal am Arbeitsteil teilgenommen und erreichte den vierten Platz.

Für mich immer wieder ein Highlight, Loulou und Ulli laufen zu sehen! Ein echtes Traumpaar im Ring, sieht immer so aus, als könnten sie endlos so weiterlaufen….

Weiterlesen

Loulou macht uns Ehre

Bei der Doppel CAC in Hamm hat Loulou sich an beiden Tagen den ersten Platz und das Res. CAC in einer gut besetzten offenen Klasse erlaufen. Wir freuen uns mit Ulli und Danke  für die Fotos an Manfred, der kurzfristig mit Loulou in den Ring musste. Nach der Schrecksekunde hat er aber dann ein paar schöne Schnappschüsse hinbekommen,- siehe oben.

Néele und Lui

Anläßlich eines Besuchs in der alten Heimat haben wir auch Ingrid und Günter besucht, die Néele ein neues Zuhause gegeben haben. Die scheint sich  pudelwohl zu fühlen, hat es auch einfach gut angetroffen bei so netten Menschen. Néele sah auch sehr viel besser aus, ist sehr anhänglich und auch das Fell wächst so langsam nach.  Sie geht sporadisch mit Ingrid ins Büro, nur angesichts der vielen Hasen, die  auch  auf dem Nachbargrundstück Hochzeit feierten und  den vielen anderen Wildtieren, gab es ein bisschen Beratungsbedarf in Sachen hundliches Jagdverhalten. Aber bei so viel Wildaufkommen ist die Verleitung groß, da hilft in der Brut- und Setzzeit manchmal einfach nur die Schleppleine, zumindest eine Zeitlang, – und Néele ist nun einmal eine Hündin  mit  teils unbekannter Vorgeschichte.  Ingrid arbeitet daran und die beiden sind auf einem guten Weg. Es war ein sehr netter Abend mit Pizza Vino und vielen Geschichten. Danke für die Gastfreundschaft!

 

Kurze Zeit später kam dann noch ein Foto: Néele und ihr Söhnchen, der „kleine“ Lui, der nun Oskar heißt, anläßlich eines Besuchs. Ganz schön gewachsen, der Kleine! Er hat sich gut eingelebt und hat es bei Sabine und Hubert auf einem Hofgut gut angetroffen.

An dieser Stelle noch einmal Danke an alle, die Néele geholfen haben!

 

 

Odilchen in den Niederlanden

Am 17. und 18. Juni war Odile wieder in Sachen Ausstellung unterwegs und ist in einer gr0ßen Klasse mit einem V 4 und auf der UEBB mit einem Vorzüglich und einer sehr schönen Beurteilung nach Hause gekommen. Glückwunsch!

Run free….!

Unser A-Wurf fiel im September 2001, daher ist es nur natürlich, dass uns  in letzter Zeit immer häufiger Nachrichten erreichen von Besitzern, die ihren Herzenshund  haben gehen lassen müssen,- oft eine schwere Entscheidung, aber immerhin gibt es in vielen Fällen die Möglichkeit, den Zeitpunkt zu wählen und seinem Liebling Schmerzen zu ersparen. Wir wissen, wie schwer aber auch tröstlich diese Option  sein kann…

Normalerweise sammeln wir die Nachrichten von der Regenbogenbrücke für unsere Weihnachtspost zum Jahresende, aber hier einmal stellvertretend für die anderen Nachwuchshunde, die schon gegangen sind: Zwei Brüder aus dem E-Wurf (unsere unvergessene Couscous mit Rico de la maison Louis d’or ) haben vor kurzem ihre letzte Reise angetreten.

Ellex war Lillis erster Briard und sie hat sich damals für den größten von 9 Rüden entschieden,-  nicht unbedingt ein  Anfängerhund, aber mit Lillis Hundeerfahrung und viel Liebe sind die beiden  ein super Team geworden. Nicht nur bei Lilli und Bernd hinterläßt er eine schmerzliche Lücke, auch  Camillo wird der große Kumpel fehlen!

Eddy war auch nicht gerade ein zierlicher Rüde,  die üppigen Goldlocken hat er von Papa Rico geerbt, daher durfte er im Alter mit unserer vollsten Absolution eine luftige Sommerfrisur tragen. Er war in Sandras  turbulenten motocross- und hundeverrücktem Familienrudel der ruhende Pol und wird schmerzlich vermisst. Gemeinsam mit seinem kleinen schwarzen Bruder Jacques war er immer mit von der Partie , die beiden bewachten mit ihren vierbeinigen Kumpels  das Fahrerlager  auf den Cross-strecken. Mittlerweile ist ein Enkel von unserem DaVinci dort eingezogen und tröstet vielleicht etwas über die Lücke hinweg, die der gutmütige Eddy hinterläßt.

So eine nette Überraschung!

So eine nette Überraschung!

Vor einem Jahr hat die kleine Odile noch hier unseren Garten unsicher gemacht und alle mit ihrem typischen Einzelkind-Charme um den kleinen Finger gewickelt. Am Abend meines 60ten Geburtstags kamen von Kirsten Glückwünsche und ein Bild von einem Pokal (?????). Zu meiner großen Überraschung hat sich unser Odilchen auf ihrer allerersten Ausstellung überhaupt und dann noch  in der größten Klasse in Dormagen den  Titel Niederrhein-Jugendsiegerin erlaufen. Wir wären so gerne dabei gewesen, aber so war das  eins meiner schönsten Geburtstagsgeschenke! Zumal kurz vorher auch noch die HD  mit A ausgewertet wurde. Glückwunsch an Kirstin zu ihrer süßen Maus, alles richtig gemacht! Danke an die Vorführer, die eingesprungen sind und an diesem heißen Tag zum Erfolg beigetragen haben und nicht zuletzt Danke an Tine Snoeks für die tollen Fotos!